CD Cover Gröningen 1596 Spendenbrief Bronze CD "Die Orgelstadt Halberstadt"

Die Jahreshauptversmmlung 2018 des Fördervereins OGR in der Winterkirche des Halberstädter Domes am 05.05.2018 begann mit einem Vortrag von Frau Dr. Dorothea Schröder über den historischen Orgelprospekt der Beckorgel, der in der Halberstädter Martinikirche zu sehen ist. Der Organologe Koos van de Linde berichtete über den Stand seiner Arbeiten, die er im Auftrag des Fördervereins durchführt. Nach wissenschaftlichen Voruntersuchungen und Arbeiten zur Dimensionierung der Orgelpfeifen ist er derzeit mit der Auslegung der Windladen für die neu zu schaffende Beckorgel beschäftigt. Am Nachmittag des 5.Mai wurde dazu in der Halberstädter Martinikirche eine kleine Ausstellung eröffnet, die über die bisher durchgeführten und die zur Zeit laufenden Arbeiten informiert. In Kürze wird auf dieser Website eine entsprechende Dokumentation zur Verfügung stehen. Die anwesenden Mitglieder des fördervereins entlasteten den Vorstand für die zurückliegende Wahlperiode und bestätigten den alten Vorstand mit Pfarrer i.R. Ulrich Schäffner  als Vorsitzenden für eine neue Wahlpriode. Der Tag wurde mit einem Benefizkonzert für die Beckorgel abgeschlossen: Koos van de Linde (Cembalo und Orgel) und Claus-Erhard Heinrich (Orgel) spielten Werke von Froberger, Couperin, Soler und Händel.

Der Förderverein OGR ist für die Umsetzung seines Vorhabens, die historische, ursprünglich aus dem Gröninger Schloss stammende David-Beck-Orgel in der Martinikirche zu Halberstadt wieder neu entstehen zu lassen, auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Jede Spende hilft uns weiter. Wir haben zu diesem Zweck vier attraktive Spenderbriefe gestaltet: den Bronzenen Spenderbrief zu 25 €, den Silbernen Spenderbrief zu 50 €, den Goldenen Spenderbrief zu 100 € und den Premium Spenderbrief für einen über 100 € liegenden offenen Betrag. Bitte tragen auch Sie zur baldigen Realisierung des Vereinsanliegens bei, indem Sie einen der genannten Spenderbriefe erwerben. Überweisen Sie bitte dazu Ihre Spende auf das Konto IBAN DE49 8105 2000 0300 0056 52 bei der Harzsparkasse BIC NOLADE21HRZ   - bei Verwendungszweck bitte "Spende Beckorgel" und Ihre vollständige Anschrift angeben. Der erworbene Spenderbrief  und die Spendenbescheinigung werden Ihnen auf dem Postweg zugestellt.  Wir danken dafür vorab.

Es gibt eine CD "Orgelstadt Halberstadt" . Aus dem Verkauf dieser CD geht ein Anteil des Erlöses zugunsten der Arbeit des Fördervereins. Auf dieser CD spielen die Organisten Harald Vogel an der Eule-Orgel des Domes St. Stephanus und Sixtus, Christoph Bossert an der Jesse-Orgel der St. Moritz-Kirche, Claus-Erhard Heinrich an der Schuster-Orgel der Liebfrauenkirche, Klaus-Jürgen Teutschbein an der Bergen Orgel der Katharinen-Kirche, Bernhard Wieczorek an der Eule-Orgel der St. Andreas-Kirche, Claus-Erhard Heinrich an der Röver-Orgel der St.Martini-Kirche, Christoph Bossert an der Jesse-Orgel der Moritz-Kirche, Hans-Ola Ericson an der Hüfken-Orgel der Winterkirche am Dom und Jean-Charles Ablitzer an der Fritzsche-Treutmann-Orgel von St. Levin in Harbke. Es erklingen unter anderem Werke von Adam Ileborgh, Conrad Paumann, Michael Praetorius, Andreas Werckmeister, Johann Gottfried Walther, Johann Sebastian Bach, Claus-Erhard Heinrich und Christoph Bossert. Diese CD können Sie zum Preis von 18,00 € plus 3,00 € Versandkosten über unseren Förderverein per Email bestellen. Jede CD hilft dem Wiedererstehen der Beckorgel.

Download Veröffentlichung eines Beitrages von Prof. Dr. Gerhard Aumüller in der Zeitschrift des Geschichtsvereins für Halberstadt und das nördliche Harzvorland (Heft 68 der Zeitschrift zwischen Harz und Bruch) Download Veröffentlichung eines Beitrages von Prof. Dr. Gerhard Aumüller in der Zeitschrift des Geschichtsvereins für Halberstadt und das nördliche Harzvorland e.V. (Heft 68 der Zeitschrift "Zwischen Harz und Bruch") (PDF, 96 kB)

Download “Bericht über die im Juli 2012 durchgeführte Untersuchung der Röver-Orgel in der Martinikirche in Halberstadt)  Download "Bericht über die im Juli 2012 durchgeführte Untersuchung der Orgel in der St. Martinikirche in Halberstadt" (PDF, 362 kB)

xx